Erstberatung buchen
Zahnregulierung Votiv / Kinder & Teens / Abnehmbare Zahnspange

Abnehmbare Zahnspangen

Mit abnehmbaren Spangen behandelt man Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, bei denen die Milchzähne ausfallen und die bleibenden Zähne durchbrechen. Wir sprechen vom Milch- oder Wechselgebiss.

Dabei wollen wir primär Kieferfehlstellungen beheben, um später chirurgische Eingriffe zu vermeiden. Je nach Spangendesign werden in dieser Zeit Wachstumsschübe des Kindes ausgenutzt, um das Wachstum unterentwickelter Kiefer und Kieferabschnitte zu fördern, oder um das Wachstum überentwickelter Kiefer zu hemmen.

Ziele der abnehmbaren
Zahnspange

Wir wollen die Kieferstellung zu korrigieren, damit Ober- und Unterkiefer gut zueinander passen

Wir wollen Platz für den Durchbruch der bleibenden Zähne schaffen

Wir wollen gravierende Fehlstellungen einzelner Zähne regulieren, um chirurgische Eingriffe zu vermeiden.

Arten von herausnehmbaren
Zahnspangen 

Aktive Platte

Bei der aktiven Platte handelt es sich um eine abnehmbare Zahnregulierung, die mit Federelementen zur Zahnbewegung oder Schrauben zur Kieferdehnung ausgestattet ist. Für die Herstellung in werden verwenden ausschließlich hochwertige und allergiearme Materialien verwendet. Die aktive Platte ist in vielen verschiedenen Farben, auf Wunsch auch mit eingelegten Motiven, erhältlich.

Bionator

Der Bionator ist eine zusammenhängende, passiv wirkende Plastik-Metall-Apparatur. Dabei werden beim Zusammenbeißen die Kiefer fixiert und dadurch nicht mehr beweglich. Um einzelne Zähne bewegen zu können, wird der Bionator gezielt von uns bearbeitet. Anstatt die Zähne durch Federn und Drähte zu bewegen, wird der Kaudruck auf einzelne Zähne gelenkt. Optimal positioniert wird der Bionator zusätzlich durch einen an der Oberseite eingegossenen Gaumenbügel, der weitere Stabilität bietet.

Aktivator

Der Aktivator funktioniert ähnlich wie der Bionator. Er wird in der Frühbehandlung im Milchzahngebiss sowie im Wechselgebiss eingesetzt, wenn die bleibenden Zähne hervortreten. Er wirkt ebenfalls gleichzeitig auf beide Kiefer und korrigiert ihre Lage zueinander. Der Aktivator kommt zum Beispiel bei einem offenen Biss oder einem Tiefbiss zum Einsatz. Außerdem können Fehlfunktionen wie Lippenbeißen, Zungenpressen oder anomales Schlucken behandelt werden.

Funktionsregler

Der Funktionsregler hat die Aufgabe, Lageanomalien des Unterkiefers zu korrigieren - etwa bei einem Vorbiss. Eingesetzt wird das abnehmbare Gerät häufig bereits im Milchzahngebiss im Rahmen einer Frühbehandlung und bei Kindern zwischen 9 und 11 Jahren. Um die beabsichtigte Wachstumsförderung bzw. -hemmung zu erreichen, wird der Fuktionsregler entsprechend individuell eingestellt.

Twin Block

Twin Blocks bestehen aus zwei Teilen: Einer Platte für den Oberkiefer und einer Platte für den Unterkiefer. Dabei sind die beiden Teile durch schräge Aufbisse aneinander angepasst. Der Twin Block dient einerseits zur Steuerung des Kieferwachstums sowie andererseits Störungen der Kau-, Zungen- und Lippenfunktion zu beheben. Er kommt bei Kindern und Jugendlichen im Wechselgebiss zum Einsatz.

Wir freuen uns auf Sie

Jetzt kostenlose
Beratung vereinbaren!

Hier können Sie rund um die Uhr online einen gratis Beratungstermin für Ihre Zahnregulierung vereinbaren:

jetzt Erstberatung buchen

Für Fragen alle Fragen rund um die Themen Zahnspange, Zahnregulierung, uvm. erreichen Sie uns telefonisch Mo - Fr von 8:00 - 18:30 Uhr unter der Nummer 01 407 7029, sowie rund um die Uhr über das folgende Kontaktformular.